#1 Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von exilschwäbin 09.03.2021 15:59

Einfach, weil ihr etwas falsch verstanden oder nicht richtig mitbekommen hattet?

Ich dachte zum Beispiel sehr lange Zeit, dass die Musik im Radio immer live wäre, also dass die Sänger und Musiker immer direkt im Studio spielen würden. Bei einem Titel meinte allerdings dann mal jemand, das wäre aber eine sehr alte Schallplatte und da kam ich dann ins Grübeln.

#2 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von zaesar 09.03.2021 16:26

avatar

Ich hätte Glück bei den Frauen .

#3 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von GrayWolf 09.03.2021 16:40

"Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? "

Alles!

#4 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Bazi 09.03.2021 17:42

avatar

Als Kind war ich einTräumer und sah vieles
im falschen Licht, aber die Realität welche sich Leben nennt hat mir ganz schnell die Augen geöffnet.

#5 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Miakoda 09.03.2021 18:02

avatar

Als kleines Mädchen, als ich ca. 10 J. alt war, träumte ich immer davon Prinz Charles zu heiraten und eine Prinzessin werden zu können. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ich ihm sogar mal einen Brief geschrieben habe, darauf aber nie eine Antwort bekam.
Einige Jahre später war es mein Traumberuf einmal Nonne werden zu können und in ein Kloster zu gehen.
Heute lache ich darüber und bin froh, dass aus den Träumen nichts geworden ist!

#6 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von 09.03.2021 20:53

Ich glaubte seeeehr seeehr lange an den Osterhasen, den Nikolo, das Christkind - ich fühlte mich in meiner Märchenwelt zu Hause. Andere Kinder lachten mich aus, aber das störte mich nicht - meine Welt war eben nicht diese! :-))

Das Alter jagte mir ziemliche Angst ein, ich war felsenfest davon überzeugt, dass man nicht älter als 30 Jahre werden kann und dann zu sterben hat... wobei Sterben eine sehr geheimnisvolle Sache war! Eigentlich konnte ich mir darunter nix vorstellen, ich wusste nur, dass Leute, wenn sie sterben, einfach verschwinden und angeblich in den Himmel kommen. Das verstand ich auch nicht so recht, ich passte auch immer wieder auf, ob Leute aus dem Himmel irgendwann wieder auf die Erde fallen - ich stellte mir das so vor, weil ich doch keinen Himmelseingang sehen konnte.

Beruflich gesehen wollte ich eine berühmte Balletttänzerin werden, natürlich nur ein Hirngespinst. Ich war als Kind schon derart ungelenkig und steif und im Ballettschulalter auch viel zu pummelig - Sport war leider nie meine Stärke.

Vom Prinzen träumte ich auch, der mich auf seinem Schimmel auf sein Schloss mitnehmen würde.....Prinz Charles wäre mir nie in den Sinn gekommen, den kannte ich damals gar nicht. Ich wuchs ja in den Tropen auf....

Viele Jahre später war ich überzeugt, dass Peter Alexander mein Schicksal werden würde - ich war so ca. 13 Jahre und schon längst in Österreich. Einen Teil der Sommermonate verbrachte ich bei meiner Großmutter in Niederösterreich, dort begegnete ich Peter Alexander öfters beim Fischen. Er sah süß aus mit seinem Käpple und seinen Knickerbockern. Doch Peter Alexander verschwand immer sehr schnell, wenn er von mehreren Leuten umgeben war... und so nahm mein Interesse an meinem Schwarm kontinuierlich ab.

Viel Unsinn habe ich naiv und blauäugig anderen Menschen geglaubt - bis ich eines Tages zu Hinterfragen begann. Von diesem Moment an verlor ich das Vertrauen in die Menschen, weil ich erkannte, dass meine Naivität nur ausgenützt wurde. Tja, c'est la vie!

#7 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Bazi 09.03.2021 21:00

avatar

@ Jin-Jin

....dort begegnete ich Peter Alexander öfters beim Fischen. Er sah süß aus mit seinem Käpple und seinen Knickerbockern.

Ja, ja, der gute Peter fischte gerne in den Ausständen bei Fischamend.
Da konnte man ihn hin und wieder sehen.

#8 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von paul42 09.03.2021 21:31

Ach ja, früher.... .

Kleine Hunde = junge Hunde, große Hunde = alte Hunde.
Collies = ältere Damen, Pekinese oder Langhaardackel = junges Mädchen (lange Haare).
Schäferhunde = ältere Herren, Rauhaardackel = junge Jungs (kurze Haare).
Pudel = mittelalte Dame (Dauerwelle, aber noch nicht alt genug für Collie).

Die Welt kann so einfach sein... .

Bis ich eines Tages bei meiner Oma zu Besuch war und - wie gewohnt - eine Runde mit dem Hund ihrer Nachbarin spazieren gehen wollte: "das geht nicht mehr, der ist gestorben."
"Ja, wo dran denn?"
"Altersschwäche - der war schon ziemlich alt."
"Kann nicht sein. Der war doch noch gar nicht groß!"

#9 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Munkus 09.03.2021 22:48

avatar

Zitat von Miakoda im Beitrag #5
Als kleines Mädchen, als ich ca. 10 J. alt war, träumte ich immer davon Prinz Charles zu heiraten und eine Prinzessin werden zu können.


Sei froh, dass daraus nichts geworden ist; Du könntest sonst heute mit mir verwandt sein. Mein Plan als Kind war, Prinzessin Anne zu ehelichen und ihr dadurch das Leben am englischen Königshof zu erleichtern. Meine Mutter hatte mir erzählt, dass das Leben in einer Königsfamilie kein Honiglecken sei ... und spätestens seit einer Woche und einem Interview mit Mitgliedern des englischen Königshauses (oder eher "ehemalige" Mitglieder?) weiß ich ja auch, dass sie damit recht hatte.

Meine Mutter unterstützte meinen Plan, indem sie mir noch den Rat gab, meinen Heiratsantrag auf englisch zu schreiben ... für den Fall, dass Prinzessin Anne kein Deutsch könnte.
Leider begann mein Englischunterricht erst Jahre später auf dem Gymnasium; zu einer Zeit, als sich mein Interesse an Prinzessin Anne schon sehr stark reduziert hatte.

#10 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Miakoda 10.03.2021 04:56

avatar

Zitat von Munkus im Beitrag #9

Sei froh, dass daraus nichts geworden ist; Du könntest sonst heute mit mir verwandt sein.


Das wärst Du jetzt mein Schwager!

#11 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Victoria 10.03.2021 10:39

avatar

Bitte nicht zu laut lachen...

Als Kind konnte ich mir nicht vorstellen, wo bei einer zukünftigen Mutti das Baby
rauskommt. Ich dachte für lange Zeit aus dem Nabelbauch.
Tja irgendwann Jahre später wurde man dann aufgeklärt.

#12 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Miakoda 10.03.2021 11:14

avatar

Zitat von Victoria im Beitrag #11
Als Kind konnte ich mir nicht vorstellen, wo bei einer zukünftigen Mutti das Baby
rauskommt.


Da haben wir ja fast etwas gemein!
Mir hat damals, als Kind, mal eine Freundin ganz spannend erzählt, dass die Babys in den Bauch der zukünftigen Mutti kommen, wenn die zukünftige Mutti ihren ersten Kuss bekommt!

#13 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Ranito 10.03.2021 21:02

avatar

Als Kind beobachtete ich regelmäßig einen älteren Herren, der die Hände auf dem Rücken trug. Für mich war er immer jemand, der aus dem Gefängnis kam!
Wir spielten in einer Ausfahrt, die mir über Jahre nur als "Auffahrt" ein Begriff war.
Die Einbahnstraße nannte ich über Jahre "Einbandstraße" und die Marke Citroen sprach ich "Citroajen" aus.

#14 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von 11.03.2021 00:34

@paul42

Ich hatte ähnliche Vorstellungen bezüglich Hunde : Kleine Hunde waren immer jung und große eben alt. Und Langhaarhunde waren stets weiblich für mich. Eine differenziertere Einteilung wie Du sie aufstelltest, hatte ich jedoch nicht!

#15 RE: Was dachtet ihr als Kind, was sich später als totaler Unsinn herausgestellt hat? von Victoria 11.03.2021 10:56

avatar

@Mia

Das hatte ich auch oftmals gehört.
LG

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz