Heiraten, Scheidung, Zusammenleben

Heiraten, Scheidung, Zusammenleben

20.02.2018 16:42

Warum ändert sich die Vorstellung zur Ehe von Generation zu Generation?


Es ist interessant zu beobachten dass meist die Kinder wenn sie mit jemanden dann später zusammenleben, genau den andern Weg gehen den ihre Eltern gegangen sind.

Also waren die Eltern verheiratet dann wollen die Kinder nur Zusammenleben und umgekehrt.

Ja sogar das Nicht heiraten wollen ist oft dadurch geprägt.

Einstellungen
  • Erstellt von Fredlowsky In der Kategorie Allgemein am 20.02.2018 16:42:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 20.02.2018 16:42
Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Kommentare
  • Bommelchen
    05.04.2018 16:12

    Die Zeiten und Bräuche ändern sich. Wenn ich daran denke das Früher eine Scheidung verpönt war... und Heute ist eine Scheidung ein leichtes Spiel.
    Alles was man Kindern vorlebt, leben sie nach weil die Eltern oder Bezugspersonen immer eine Vorbildfunktion sind.

  • Fredlowsky
    23.02.2018 11:42

    Liebe Rita,
    da hast du schon Recht, aber Veränderungen haben auch wir durchgemacht um dann im Nachhinein festzustellen, dass nicht Alles von den Alten Blödsinn ist.

    Sicher war aber auch einen Voraussetzung das Reden miteinander, denn da sahst du wie etwas gemeint war und auch wieso das oder dies nicht zu machen ist bzw. bekamst es auf Fragen auch erklärt.

    Heute aber fehlt zum Fragen oft die Zeit, oder wird sich nicht sowohl als auch genommen..

    Die derzeitige Zeit hat sicher viel Gutes, siehe Haushalt, aber mehr Mit- und Zueinander in Wort und Tat, täte uns allen gut.

  • Miakoda
    22.02.2018 20:13

    Lieber Walter,
    die heutige Jugend kannst Du mit unserer inzwischen älteren Generation nicht mehr vergleichen!

    Ich habe auch schon mal gehört, dass Kinder, deren Eltern sich scheiden ließen, später meistens auch als geschiedene Eheleute endeten! Man kann sich allerdings auch nach einer Scheidung mit dem geschiedenen Partner anfreunden und gut verstehen; manchmal versteht man sich mit ihr/ihm besser, als zu der Zei, während man verheiratet war. Heute ist alles möglich! Ich persönlich fand es früher in unserer Jugendzeit schöner- da war mehr Ordnung! -

  • Fredlowsky
    22.02.2018 20:05

    Im Grunde genommen ist es eine reine Weiterführung des Verhalten die eben Kinder haben, alle wollen das was die Eltern vorgezeigt haben meist nicht selbst so haben oder machen.

    Kinder wollen nicht die gleichen Fehler begehen, sie wissen allerdings nicht, dass bei jeder Art des Zusammenlebens sich Fehler nicht vermeiden lassen!!

    So sollte man sich ruhig überlegen trauen das Für und Wider abzuwägen um dann nach Jahren nicht enttäuscht zur Kenntnis kommen "Ja hätte ich das gewusst!".

    Sicher in dem Stadium des Verliebtsein ist es sehr schwer solch Gedanken frei zu machen!!


  • 21.02.2018 09:39

    Weil sich die Generation selbst ändert
    einschließlich ihrer Prioritäten, Ansichten, Vorstellungen - eben auch zu Ehe und Heirat.

    Außerdem hat die Ehe als Versorgungseinrichtung ausgedient.
    Das war ja deren ursprüngliche Hauptfunktion und auch später noch eine wesentliche-.

Bilder Upload


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz