Antibiotika-Resistenzen + Phagentherapie

Antibiotika-Resistenzen + Phagentherapie

16.03.2018 04:26

Bezug: Bundestagsdebatte auf “Phoenix live”, 15.03.2018, ca. 14.30 Uhr, Antrag zum Thema “multiresistente Keime in Binnengewässern, Viehzucht, Humanmedizin”.


Man könnte den Eindruck gewinnen, als sei die Medizin dabei, in die Hilflosigkeit des Mittelalters zurückzufallen, machtlos gegen die Pest.
Was die Bevölkerung beunruhigt - zu Unrecht.

Ein noch nicht 'mal wirklich neues, in Deutschland aber (durch Totschweigen) fast unbekanntes, seit 80 Jahren erprobtes Gegenmittel gibt es.
Eines, gegen das jene Bakterien ebensowenig immun werden können, wie Schafe gegen Wölfe immun werden könnten.

Solange kaum ein Deutscher weiss, daß es dieses Mittel gibt,
kann die deutsche Pharmaindustrie noch ein paar Jahre lang ihre immer nutzloseren Antibiotika verhökern, egal, wie viele Patienten an deren Wirkungslosigkeit sterben.

In unserem Nachbarland Frankreich sieht die Sache ganz anders aus - dort kennt man das Gegenmittel nicht nur, man wendet es an.
Ich erinnere daran, daß die Kultur, die Sprache und die Medizin Frankreichs noch vor 240 Jahren in Berlin und anderswo als weltweit führend angesehen wurden.
Will sagen:
Wenn das Gesundheitsministerium Frankreichs,
mit seiner mehrere Jahrhunderte alten medizinischen Wissenschaftshistorie,
diese Therapie landesweit eingeführt hat,
und ebenso die Staaten Polen, Georgien und Rußland,
dann hat man das zur Kenntnis zu nehmen.

Medizinische Wissenschaft ist eine der Naturwissenschaften.
Wir erforschen die Natur und die Naturgesetze deshalb, weil wir viel von der Natur gelernt HABEN und MEHR lernen wollen. Weil die Natur schon immer unser bester Lehrmeister gewesen ist. Siehe z.B.: “Bionik”, oder die Rinde der Weide (SALIx) / Acetyl-SALI-cylsäure.

Wie reinigt die Natur Flüsse von Keimen? Mit ”Raubtieren”, die diese Keime vernichten: Mit Phagen. Bekanntestes Beispiel: Der Ganges in Indien. Extrem verdreckt und dennoch fast keimfrei.

NICHT EINEN EINZIGEN der zu o.g. Datum im Bundestag Debattierenden habe ich die Wörter “Ganges” oder “Phagentherapie” auch nur ein einziges Mal in den Mund nehmen hören,
als es um die mit multiresistenten Keimen verseuchten deutschen Binnengewässer
und um die hohe Zahl von Toten ging, die an diesen Viechern gestorben sind.

Diese Abgeordneten können doch nicht A L L E inkompetent sein ? ! ?

Ich verbürge mich persönlich für die Richtigkeit dessen,
was in den am Textende stehenden 2 Links zu lesen, bzw. zu sehen und zu hören sein ist.

Ich möchte einfach erreichen, daß Ihr wisst, wo Ihr Hilfe findet,
wenn sich eine Eurer Wunden, oder die Wunde eines Angehörigen, nicht mehr schließen will,
oder jemand an einer Infektion zu sterben droht, weil kein Antibiotikum mehr hilft.
Ich stelle fest:

Das Zeitalter der “chemischen Keule” in Humanmedizin, Veterinärmedizin, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau, Fischerei und Pilzzucht geht langsam zu Ende.

Die Menschheit hat sich selbst diese resistenten Keime herangezüchtet - denn irgendwelche Keime überleben immer wieder, am Rand irgendeines Ackers, z.B., und werden resistent.
Niemand hat das gewollt.

Egal. Es gibt bessere Gegenmittel. Genau die biologischen Waffen, die die Natur auf diesem Planeten seit ca. 3,5 Milliarden Jahren einsetzt.

Man kann gegen Chemikalien immun werden. Aber nicht gegen Raubtiere.
Stichwort: “Räuber-Beute-Gleichgewicht” - das Grundgesetz jedes Ökosystems.

Es war mir eine Ehre, und ein persönliches Anliegen, Euch das zu zeigen.

Schönes Wochenende! :)
Tschüß!

Phagentherapie:
https://de.wikipedia.org/wiki/Phagentherapie

Phagentherapie auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=0wlsJEM3ls0

Einstellungen
  • Erstellt von Luke Skywatcher In der Kategorie Allgemein am 16.03.2018 04:26:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 16.03.2018 04:26
Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Kommentare
  • Smoky
    01.06.2018 21:31

    Wäre wünschenswert, wenn die westliche Schulmedizin, diese Methode endlich auch einsetzen würde, denn bei den jetzt auftretenden multiresistenten Keimen ein wirklich gute Sache.

  • Loredana
    17.03.2018 19:30

    >Wie reinigt die Natur Flüsse von Keimen? Mit ”Raubtieren”, die diese Keime vernichten: Mit Phagen. Bekanntestes Beispiel: Der Ganges in Indien. Extrem verdreckt und dennoch fast keimfrei.<

    Phagen wären eigentlich sehr nützlich, spielen aber leider bei uns medizinisch keine Rolle, da es die Pharmaindustrie so will, jedenfalls werden sie bei uns nicht benutzt, bekannt ist mir nur eine Forschung in Russland...

  • Loredana
    17.03.2018 19:23

    Danke Luke Skywatcher, ein sehr schöner Beitrag:-)

Bilder Upload


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz